Runterkommen

Schweben,

es genießen.

Die Leichtigkeit,

das Ende der Angst.

Den Auftrieb

eines warmen Sommerabends

leicht wie ein Ballon

und genau so verletzlich.

Alles zieht vorbei,

das Elend und die Freude.

Ich möchte landen.

Möchte wieder spüren, berührt werden,

möchte kein Engel sein

im Himmel über Berlin.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Runterkommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s